• Verhaltenstherapie

    Psychotherapie

  • Sich selbst besser verstehen

    Selbsterfahrung

  • Systematisch an Ihren Zielen arbeiten

    Coaching

  • Verbindene Kommunikation erlernen

    Paartherapie

  • Gelassenheit im Alltag

    Entspannungstraining

Psychotherapie

Bei psychischen Erkrankungen (z.B. Depressionen, Angst- oder Zwangsstörungen, Belastungs-reaktionen, Traumafolgestörungen, Persönlichkeitsstörungen, Suchterkrankungen, psychosomatischen Problemen, etc.) ist Psychotherapie indiziert. Als therapeutische Methode biete ich die kognitive Verhaltenstherapie (KVT) an. Die Kosten werden von privaten und gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Selbsterfahrung

Auch wenn keine psychische Erkrankung vorliegt, kann es sehr interessant sein, sich selbst etwas besser kennen zu lernen, und das eigene Verhalten besser zu verstehen. Manchmal tut es auch einfach gut, ein Thema, das einen sehr beschäftigt, mit jemand Unabhängigem zu besprechen. Diese Angebote sind hier unter "Selbsterfahrung" zusammengefasst. Die Kosten für Selbsterfahrung werden nicht von der Krankenkasse übernommen, daher ist dies ein Angebot für Selbstzahler (Honorar angelehnt an die Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP)).

Paartherapie

In vielen Partnerschaften überschatten unausgesprochene Konflikte die Kommunikation zwischen den Partnern. Da kann die Leichtigkeit verloren scheinen und die Liebe kaum noch spürbar. Hier können moderierte Gespräche mit einem geschulten Unabhängigen eine erstarrte Dynamik wieder ins Fließen bringen. Zusätzlich werden Kommunikationstechniken und Beziehungsregeln vermittelt, die Beziehungen leichter gelingen lassen. Paartherapie wird leider weder von gesetzlichen noch privaten Krankenkassen übernommen, daher ist dies eine Selbstzahlerleistung (GOP).

Coaching

Mit Hypnose und mentalem Training Leistungsblockaden abbauen und gesetzte Ziele erreichen. Dies können berufliche, sportliche, oder persönliche Ziele sein.

Praxisphilosophie

Albert Einstein

Das Gehirn ist die komplexeste Struktur des Universums

Albert Einstein
Gehirn voller Sorgen

... dummerweise kommt es ohne Gebrauchsanweisung

Eckart von Hirschhausen

Was ist nur mit mir los?

Das menschliche Erleben ist noch immer eines der größten Rätsel. Dennoch funktioniert es nach sehr logischen Gesetzmäßigkeiten. Es gibt aber Situationen im Leben, in denen einem das eigene Erleben und Verhalten unverständlich erscheint. Das kann in einer Krise äußerst bedrohlich wirken, einen aus der Bahn werfen oder das Leben erstarren lassen. In der Regel beeinträchtigt dies massiv die Lebensqualität bis hin zur Entwicklung psychischer Erkrankungen. An dieser Stelle möchte ich für Sie ansetzen.

Verhalten, Erleben und Veränderungen

In langjähriger Arbeit in der biologischen Psychiatrieforschung habe ich mich mit Auswirkungen früher Belastungen auf die Entwicklung des psychischen Befindens beschäftigt. Dabei lernte ich biologische (u.a. genetische) Voraussetzungen kennen, die zusammen mit Lernerfahrungen und den situativen Faktoren das Erleben gestalten. In meiner Arbeit als Psychotherapeutin kann ich immer wieder die Erfahrung machen, wie das Übersetzen der Logik des Gehirns zu erleichternden Aha-Erlebnissen führt. Aus diesen lassen sich konstruktive Handlungsschritte ableiten, die die Basis für neue Erfahrungen legen.

Therapeutische Konzepte: Verhaltenstherapie und Hypnotherapie

Grundsätzlich wird in der Verhaltenstherapie davon ausgegangen, dass alles Verhalten (auch problematisches) auf Lernerfahrungen basiert und dass deshalb das Lernen eines neuen Verhaltens notwendig ist, um sich in kritischen Situationen tatsächlich auf eine gewünschtere Art verhalten zu können. Daher spielen in meinem Angebot neben der Psychoedukation (Wissen zu psychischen Mechanismen und Erkrankungen vermitteln) und Ansprache des Verstandes zahlreiche übende Elemente eine große Rolle: Hierzu gehören Rollenspiele, Vorstellungsübungen und begleitetes Aufsuchen von angstbesetzten Situationen.

Neben der Verhaltenstherapie habe ich in der Hypnotherapie eine hilfreiche Ergänzung gefunden, um Ihnen auf verschiedenen Ebenen der Erfahrung (kognitiv-verstandesmäßig und bildlich-intuitiv) Schritte zur Veränderung anbieten zu können.

Therapeutische Arbeit

In der therapeutischen Arbeit ist mir wichtig, Sie ernst zu nehmen, gemeinsam mit Ihnen an Ihren Zielen zu arbeiten und Ihnen zu helfen, die Erfahrungen zu machen, die Ihr Leben wieder in Fluss bringen. So besprechen wir therapeutische Vorgehensweisen im Vorfeld, und führen sie nur mit Ihrem Einverständnis durch, so dass Sie die Kontrolle über Art und Tempo der Behandlung behalten. Auch unterliegt alles Besprochene der therapeutischen Schweigepflicht. Dies gilt unabhängig von der Art des Settings (Psychotherapie, Selbsterfahrung, Paartherapie, Coaching oder Entspannungstraining).

Über mich

Dr. Dorothea Blomeyer


An der Universität Mannheim habe ich 2003 mein Psychologiestudium mit dem Diplom abgeschlossen. Die Hauptfächer waren klinische Psychologie, Arbeits- und Organisationspsychologie und pädagogische Psychologie. Als Nebenfach habe ich Neuropsychologie gewählt.

Die Approbation ist durch das Psychotherapeutengesetz rechtlich geregelt und gestattet es der Psychologischen Psychotherapeutin eigenständig Patienten zu behandeln. Sie erfordert eine 5-jährige Weiterbildung an einem staatlich anerkannten Weiterbildungsinstitut und schließt mit dem Staatsexamen ab. Dieses absolvierte ich 2012.
Neben Privatpatienten und Selbstzahlern, können seit dem 01.01.2017 von mir auch gesetzlich versicherte Patienten behandelt werden.

Die Psychotherapeutenkammer NRW ist die Selbstverwaltung aller Psychologischen Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten in Nordrhein-Westfalen. Sie beaufsichtigt die fachliche Tätigkeit der Therapeuten.

Im Oktober 2015 erhielt ich die Zulassung zur selbständigen Ausübung von Psychotherapie im Kanton St. Gallen in der Schweiz.

Im Rahmen meiner Dozententätigkeit habe ich mit meiner Kollegin Frau Dipl.-Psych. Michaela Görlinger von 2016 bis 2017 das Blockseminar "Entspannungsmethoden und körperorientierte Verfahren in der Verhaltenstherapie" angeboten.

Erfahrungen in der ambulanten Psychotherapie:
Psychotherapie Praxis Blomeyer Düsseldorf

In meiner Praxis für Psychotherapie in der Rethelstrasse 20 in 40237 Düsseldorf helfe ich Patienten dabei, psychische Erkrankungen, bspw. Depressionen, Ängste, Zwangserkrankungen, Reaktionen auf gravierende Lebensereignisse zu verarbeiten. Dabei verwende ich neben dem bereits erwähnten verhaltenstherapeutischen Ansatz auf Wunsch auch Techniken aus der Hypnotherapie.

Die Praxis am Hofgarten von H. Kujath in Düsseldorf ist spezialisiert auf die therapeutische Behandlung von Erwachsenen in Einzel- und Gruppentherapiesitzungen. Hier habe ich als Verhaltenstherapeutin gearbeitet. In Kooperation mit der Praxis am Hofgarten können Patienten meiner Praxis auch das dortige Gruppenangebot nutzen. Bitte sprechen Sie mich darauf an.

Die Praxis Aufwind von Dr. Kühnel in Altstätten im Kanton Sankt Gallen in der Schweiz behandelt Erwachsene, sowie Kinder und Jugendliche in Krisensituationen, mit psychischen Erkrankungen oder emotionalen Schwierigkeiten. Hier war ich für die verhaltenstherapeutische Behandlung erwachsener Patienten zuständig.

Behandlungsprozess

Terminvereinbarung


Sie nehmen telefonisch oder per Email Kontakt auf und wir vereinbaren einen Termin.

Sprechstunde


In 1-3 Terminen ('psychotherapeutische Sprechstunde') besprechen wir die Symptomatik und untersuchen, ob eine psychische Erkrankung vorliegt und ggf. welche Diagnose besteht.

Probatorik


In 1-4 Sitzungen ('Probatorik') erarbeiten wir für eine Psychotherapie ein Störungsmodell mit Grundlage der Problematik, Auslösern und aufrechterhaltenden Faktoren. Daraus wird ein Behandlungsplan abgeleitet, den wir gemeinsam besprechen und anhand dessen Sie entscheiden können, ob Sie die Behandlung aufnehmen möchten.Bei einer Abrechnung über die Krankenkasse muss nun die Behandlung bei der Krankenkasse beantragt werden. Die Krankenkassen bearbeiten dies normalerweise in 3-6 Wochen, je nachdem ob ein Gutachter hinzugezogen werden muss.

Behandlung


Entsprechend dem Behandlungsplan werden Ihre Anliegen bearbeitet. Im ersten Behandlungsschritt ('Kurzzeittherapie 1') stehen 12 Sitzungen zur Verfügung. Im Anschluss können weitere 12 Sitzungen unkompliziert beantragt werden ('Kurzzeittherapie 2'). Zeichnet sich in dieser Zeit ab, dass eine Langzeittherapie erforderlich und erfolgversprechend ist , können weitere 36 Sitzungen beantragt werden. Hierfür fertige ich ein Gutachten an. Alle 5-10 Sitzungen ziehen wir ein Zwischenfazit und passen ggf. die Methoden an. Mit Verhaltensübungen können Sie zuhause selbst ihren Therapiefortschritt voranbringen.

Abschluss


Wenn Ihr Ziel erreicht ist oder Sie genug Erfahrungen haben um alleine weiter zu arbeiten, besprechen wir, wie Sie Rückfällen vorbeugen können und schließen dann die Behandlung ab.
Für ehemalige Klienten gilt, dass Sie sich bei einem "Update"-Bedarf gerne jederzeit an mich wenden können und den nächsten freien Termin bekommen (also nicht noch einmal über die Warteliste müssen).

Möchten Sie Kontakt aufnehmen?

Tragen Sie hier Ihre Kontaktdaten ein und ich schreibe Ihnen !

Ich interessiere mich für:


Nützliche Dokumente

Hier haben wir einige nützliche Dokumente zusammengestellt, die den Ablauf erleichtern sollen